Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Website verwendet Cookies, die Ihre Zustimmung brauchen.

Markenpositionierung: Was leistet dein Produkt für wen?

Kennst du dein Image?

Die erfolgreiche Markenpositionierung ist wichtig, um das Image und die Wahrnehmung deiner Marke oder deines Unternehmens bei deinen Zielgruppen zu steuern und langfristige Kundenbindung aufzubauen. Es geht darum, sich in einem Marktumfeld zu positionieren, um sich von Konkurrenten abzuheben und einen klaren Wert für die Kunden zu schaffen. Durch gezielte Massnahmen, wie beispielsweise einer einheitlichen Corporate Identity oder einer passenden Marketingstrategie, verbessert sich deine Position im Markt.

Dein Branding machen wir für deine Zielgruppe.

Wenn du deine Marke erfolgreich positionieren möchtest, musst du zuerst eine eingehende Analyse deines Markts, deiner Zielgruppe und deiner Wettbewerber durchführen. Darauf aufbauend solltest du eine klare Positionierung entwickeln, die sich auf die Bedürfnisse und Wünsche deiner Zielgruppe fokussiert. Dabei ist es wichtig, eine einzigartige, relevante und glaubwürdige Positionierung zu wählen, die sich von deinen Wettbewerbern abhebt und langfristig erfolgreich ist.

.
Das Positionierungskreuz hilft uns, dich gegenüber deinen Mitbewerbern sichtbar zu machen oder deine Kund:innen zu vergleichen.

Um diese Positionierung erfolgreich umzusetzen, musst du sicherstellen, dass alle Bereiche deines Unternehmens – von der Produktpalette bis hin zur Kommunikation – darauf abgestimmt sind und ein einheitliches Bild vermitteln. Nur so kannst du eine starke Marke aufbauen, die langfristig erfolgreich ist.

Wir bauen so also dein Image auf. Wie möchtest du gesehen werden? Du kannst dir sicherlich vorstellen, dass du in Sportkleidern anders wahrgenommen wirst als im Anzug. Genau so verhält es sich mit der Markenpositionierung. Möchtest du eher hochpreisig oder günstig im Markt platziert sein? Was tust du dafür, um an deinem Image zu arbeiten?

Kennst du deinen Markt?

Bevor du deine Geschäftsidee umsetzt, solltest du eine gründliche Analyse deiner bestehenden Situation durchführen. Erst dann kannst du dich, dein Unternehmen oder deine Marke perfekt positionieren. Hier sind einige Aspekte:

  1. Einzigartigkeit: Eine starke Positionierung sollte etwas Einzigartiges oder Besonderes betonen, das das Angebot von anderen unterscheidet. Das kann durch Produktmerkmale, Markenimage oder einen einzigartigen Nutzen für den Kunden erfolgen.

  2. Zielgruppenorientierung: Die Positionierung sollte auf die Bedürfnisse und Wünsche der Zielgruppe ausgerichtet sein. Es ist wichtig zu verstehen, was die Zielgruppe sucht und wie das Angebot diese Bedürfnisse erfüllt.

  3. Konsistenz: Eine konsistente Positionierung über alle Marketingkanäle hinweg hilft dabei, ein klares und einheitliches Bild aufzubauen. Von der Werbung über die Produktverpackung bis zur Online-Präsenz sollte die Positionierung einheitlich sein.

  4. Wahrnehmung: Die Positionierung ist nicht nur das, was du über dein Produkt denkst, sondern vor allem, wie es von deiner Zielgruppe wahrgenommen wird. Es ist wichtig, die Kundensicht zu verstehen und darauf zu reagieren.

  5. Anpassung: Märkte ändern sich, genauso wie die Bedürfnisse der Kunden. Eine flexible Positionierung kann sich anpassen und weiterentwickeln, um relevant zu bleiben.

Im Fokus stehen:
  • der Wunschkunden-Workshop
  • die SWOT-Analyse
  • der Content-Strategie-Workshop
.

Mit folgenden Fragen starten wir in unsere Zusammenarbeit:

  1. Wer ist deine Konkurrenz? Um deine eigene Position im Markt abzugrenzen, ist es wichtig, dass du dich eingehend über deine Konkurrenten und ihre Angebote informierst. Gemeinsam mit dir werten wir Kundenfeedbacks aus, interviewen Mitarbeitende, bilden Fokusgruppen oder suchen in Social Media Profilen.

  2. Bist du einzigartig? Also kennst du deinen USP? Wir suchen nach Unterscheidungsmerkmalen aus Kundensicht, betonen Stärken, suchen Wettbewerbsvorteile und Qualitätsmerkmale. Kurz: wir wollen den wirklichen Mehrwert für deine Zielgruppe hervorheben!

  3. Kennst du deine Zielgruppe? Weniger ist mehr, denn eine zu breite Zielgruppe führt zu Streuverlusten. Stattdessen ist es sinnvoller, sich auf die «Wunschkunden» zu konzentrieren und diese genau zu definieren. Durch die Arbeit mit sogenannten Buyer Personas können konkrete Kundentypen erarbeitet werden, um eine zielgerichtete Ansprache und Kundenbindung zu ermöglichen.

  4. Wie lautet deine Kernbotschaft? Um deiner Marke eine klare Positionierung zu geben, ist es wichtig, kurze und prägnante Sätze zu verwenden, die sich auf den Kundennutzen konzentrieren. Es geht darum, zu verstehen, was der Kunde will, braucht und sucht und warum er bei dir kaufen sollte. Stelle sicher, dass deine Botschaft einfach und verständlich ist, damit sie beim Kunden ankommt und in Erinnerung bleibt. 

  5. Wo willst du deine Rolle im Markt einnehmen? Wenn du eine starke Marke aufbauen möchtest, musst du definieren, welches Image du vermitteln möchtest. Das oben abgebildete Positionierungskreuz kommt ins Spiel.

Wir sehen uns als Full Service Web-Agentur.

Ursprünglich kommen wir aus dem Printbereich. Das erklärt auch unsere Detailverliebtheit. Wir sind es uns gewohnt im Typobereich zu spationieren und im Lithobereich zu retouchieren. Heute fokussieren wir auf die haargenaue Zielgruppenanalyse, damit wir online zum «perfect match» kommen. Wie wir das machen? Das erklären wir dir hier gerne. Tauch ein in unsere Bereiche: Strategie, Branding, Multimedia und Marketing.

Du kannst direkt über die Punkte navigieren.

multimedia diffrent digital​ #FULLSERVICE